Babys Kinderwagen kaufen Blog und Shop
Werbung

Wann soll man einen Buggy kaufen ? Der Buggy für größere , ältere Kinder

Einen Buggy schaffen sich eigentlich die meisten Eltern nach einiger Zeit an, spätestens dann, wenn ihre Kinder groß genug sind um darin zu sitzen und sie keine Lust mehr haben einen sperrigen Kinderwagen mit sich zu führen, der besonders beim Einkaufen oder in anderen Menschenansammlungen schwer zu handhaben sein kann und einige Nachteile nach sich zieht, die man mit einem Buggy nicht hat.

Der Buggy ist im Vergleich mit einem normalen Kinderwagen wirklich sehr einfach gestrickt, er ist ganz einfach mit wenigen Handgriffen zusammen zu klappen und auch auf zu bauen und zudem auch sehr simpel im Aufbau. Im Wesentlichen besteht er eigentlich nur aus der Sitzfläche für das Kind mit der Rückenlehne und den Sicherheitsgurten und den Griffen, an denen die Eltern schieben können.

Gerade wenn man im Sommer ohnehin schon von der Hitze geschlaucht ist und es nicht notwendig ist das Kind warm ein zu packen schiebt sich ein Buggy wesentlich einfacher als ein gewöhnlicher Kinderwagen und auf Volksfesten und anderen Veranstaltungen, bei denen sehr viele Menschen anwesend sind tut man sich erheblich leichter, wenn man nur den schmalen kleinen Buggy schieben muss.

Einziger Nachteil der sich aus dem Buggy ergibt, ist der Mangel an Stauraum, durch den man nur sehr wenige Gegenstände im Wagen selbst transportieren kann. So ist man meist gezwungen eine separate Tasche mitzunehmen, um das Kind unterwegs wickeln zu können und es mit Essen und Trinken zu versorgen, doch das ist im Verhältnis zu den Erleichterungen, die man durch einen Buggy erfahren kann natürlich kein besonders schlimmer Punkt.

Wesentlich sind beim Buggy auch die sehr geringen Kosten was die Anschaffung angeht, so dass sich eigentlich alle Eltern, deren Kinder nur noch für sehr kurze Zeiträume im Kinderwagen fahren überlegen sollten, ob es nicht mehr Sinn macht den bisherigen Wagen wieder zu veräußern und das eigene Kind nur  noch hin und wieder mit dem günstigeren Buggy zu transportieren. So hat man immer noch einen Wagen in der Hinterhand, wenn das Kind unterwegs einmal müde wird oder es einem einfach nicht schnell genug geht, wenn das Kind selbst laufen muss.

Gerade dann ist ein Buggy ohnehin immer besonders praktisch, denn auch Kinder die eigentlich schon ganz alleine laufen lassen sich gerne überreden eine Runde im Buggy zu fahren und wann immer man ein bisschen in Eile ist kann man sich diesen Umstand bestens zu Nutze machen, um schneller vom Fleck und pünktlich ans Ziel zu kommen.

Der Buggy ist durchaus eine tolle Alternative, wenn die Kinder schon etwas größer sind und anfangen ihrem Kinderwagen zu entwachsen, man aber hin und wieder noch gerne die Möglichkeit haben möchte sie zu schieben, ohne die Nachteile eines großen Kinderwagens auf sich zu nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.